Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tagungen, Workshops und Seminare

Geltungsbereich
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Teilnahme an Veranstaltungen, die von der Akademie für interne Kommunikation GmbH im Rahmen von Weiterbildung und Qualifizierung angeboten werden.


Vertragsschluss
Eine Anmeldung kann entweder per Fax oder online auf der Website www.ik-akademie.de erfolgen. Dazu wählt der Anmelder aus dem Weiterbildungsangebot die Veranstaltung aus, an der er teilnehmen möchte, und klickt das Feld “Anmeldung” an. Anschließend füllt der Anmelder alle in dem angezeigten Dialogfenster “Anmeldung” abgefragten Angaben vollständig und wahrheitsgemäß aus, nimmt Kenntnis von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und erklärt sein Einverständnis mit deren Geltung sowie mit der zweckgebundenen Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der von ihm eingegebenen Daten. Mit Anklicken des Feldes “Absenden” erklärt der Anmelder verbindlich, an der ausgewählten Veranstaltung zu den angegebenen Konditionen teilnehmen zu wollen. Die Akademie für interne Kommunikation bestätigt dem Teilnehmer unverzüglich per E-Mail den Zugang der elektronischen Anmeldung. Nach Bearbeitung der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung per E-Mail und separat postalisch eine Rechnung.


Vertragsbedingungen
Die Akademie für interne Kommunikation haftet nicht für Schäden oder Diebstahl während der Lehrveranstaltungen.


Teilnehmerzahl
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Sollte die Teilnahme wegen Über- oder Unterbelegung nicht möglich sein, erhalten Sie unverzüglich eine Benachrichtigung.


Teilnahmegebühr
Die angegebene Teilnahmegebühr versteht sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Verpflegung der Teilnehmer über die Tagungs- und Seminarverpflegung hinaus sowie die Bereitstellung evtl. notwendiger Übernachtungsmöglichkeiten übernimmt die Akademie für interne Kommunikation nicht.
Zahlungen sind spätestens 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug, unter Angabe der Rechnungsnummer, auf das auf der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Eine Stornierung der Anmeldung ist nur schriftlich möglich. Erfolgt die Stornierung bis 28 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn, so wird die Teilnahmegebühr zurückerstattet. Erfolgt die Stornierung der Anmeldung bis 14 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn, so werden 50 Prozent der gesamten Teilnahmegebühr fällig, danach wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erhoben. Bei Nichtteilnahme wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe in Rechnung gestellt. Entscheidend ist der Eingang der Stornierungserklärung bei der Akademie für interne Kommunikation.
Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit kostenfrei benannt werden. Eine Umbuchung ist bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Bei einer Umbuchung weniger als 28 Kalendertage vor Veranstaltung fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 250 Euro an.


Verpflegung während des Seminars
Tagungsgetränke, Kaffee, Tee und kleine Snacks während der Pausen sind im Schulungspreis enthalten. Eintagesschulungen umfassen ebenso ein gemeinsames Mittagessen. Eine Reduzierung der Gebühr bei Verzicht auf das Mittagessen ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.


Termin-/ Programmänderungen
Bei zu geringer Teilnehmerzahl und aus anderen dringenden Gründen kann der Veranstalter die Veranstaltung verschieben, absagen oder mit anderen Veranstaltungen zusammenlegen. Dem Teilnehmer steht in diesem Fall ein Rücktrittsrecht zu. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Aufwendungsersatz (Stornogebühren für gebuchte Anreise oder Hotel), bestehen nicht. Programmänderungen aus wichtigem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Insbesondere ist der Veranstalter berechtigt, in begründeten Fällen die Veranstaltung von anderen, als den angegebenen Referenten durchführen zu lassen.


Seminarunterlagen
Zu Beginn eines jeden Seminars erhalten Sie die begleitenden Seminarunterlagen. Diese sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne ausdrückliche, schriftliche Einwilligung vom Veranstalter vervielfältigt werden.


Gewährleistung
Für erteilten Rat und die wirtschaftliche Verwertbarkeit erworbener Kenntnisse wird keine Gewähr übernommen.


Widerrufsrecht / Kündigung
Der Vertrag kann innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung widerrufen werden. Der Widerruf bedarf keiner Begründung, hat jedoch schriftlich zu erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.


Haftung
Schadensersatzansprüche des Teilnehmers, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen.


Schlussbestimmungen
Soweit in diesen Teilnahmebedingungen die Schriftform vorgesehen ist, entspricht auch die Versendung einer E-Mail oder eines Faxes dieser Schriftform.


Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Hamburg.


Stand Juni 2016. Als PDF herunterladen.